Salut und Hallo, heute zeige ich euch mal wieder ein Rezept mit frischer Rote Beete, nämlich eine leckere und vegane Suppe.

Wie ihr bestimmt schon festgestellt habt, gehört es zu einem meiner vielen, naja sehr vielen Lieblingsgemüsen.

Sie schmecken roh, gekocht, als Schnitzel, Carpaccio, Antipasti, usw.

Heute gehen wir den Frage nach: „Wie macht man eine Rote Beete Suppe?“

Das Rezept habe ich mit klassischen und veganen Zutaten geschrieben.

Im Video seht ihr die vegane Variante, wer es lieber klassisch mag tauscht einfach aus.

Zur Herstellung:

Die frische Rote Beete schälen und in kleine Würfel schneiden.

Eine Zwiebel ebenfalls schälen, würfeln und in Margarine anschwenken.

Die Rote Beete hinzu geben, kurz mit durchschwenken, würzen und mit Wasser auffüllen.

Ich finde bei Rote Beete kann man auf Gemüsebrühe gut verzichten, sie hat einen so starken schönen Eigengeschmack, der nicht verfälscht werden sollte.

Nun kocht ihr die Rote Beete gar.

Das dauert zirka 25-30 Minuten.

Anschießend die Suppe in einen Mixbecher geben und mit etwas Sojasahne mit Hilfe eines Stabmixer fein pürieren.

In eine Suppentasse oder Teller einfüllen und  final mit etwas Sojasahne garnieren.

Wer mag kann ja wie im Video ein Herz ziehen.

Bon Appetit

Lesetipp: Steinpilzsuppe mit Blätterteiggebäck

Rezept für zwei  Personen

Vegan:

  • 1 mittlere Rote Beete
  • 1 kleine Zwiebel
  • 25g Margarine vegan
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200ml Wasser
  • 100ml Soja wie Sahne

Klassisch:

  • 1 mittlere Rote Beete
  • 1 kleine Zwiebel
  • 25g Margarine oder Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200ml Wasser
  • 100ml Sahne
  • 1 EL Creme fraiche oder Sauerrahm zur Dekoration

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *