Kaffee, Cappuccino, Espresso und Latte macchiato sind nach wie vor der Renner sowohl in der Gastronomie als auch im privaten Haushalt. Wie man diese Köstlichkeiten als Eis genießen kann, zeige ich in diesem Video. Das Rezept kommt auch aus der Rubrik wünsch dir was: „Nochmals liebe Grüße an Cathy aus Berlin.“

Die beste Art ein Eis ohne Eismaschine herzustellen ist ein Parfait. In deutschen Kochbüchern steht es auch unter dem Namen Halbgefrorenes. Das kommt durch den zarten Schmelz, der entsteht, wenn man es vor dem servieren 2 Minuten antauen lässt. Das sollte auch unbedingt beachtet werden.

Das Rezept sind 4 kleine Portionen zum anrichten auf einem Dessertteller.

Bon Appetit

Lesetipp: Mandeleis

 

Zutaten

4 Eigelb
100g Rohzucker
1 Espressotasse ca. 80ml Espresso
1 Messerspitze Vanille
300ml Sahne

Zubereitung

Zuerst ein Espresso oder einen starken Kaffee kochen.Nun diesen mit Rohrzucker, gemahlener Vanille und 50ml Sahne um die Hälfte einkochen lassen.In der Zwischenzeit die restliche Sahne schlagen.Nun müsst ihr die Eier trennen.Zum Eidotter die eingekochte Espressomasse, unter ständigem Rühren hineingeben.Diese nun im Wasserbad so lange aufschlagen, so wie im Video gezeigt wird.Anschließend die geschlagene Sahne unterheben, in passende Formen füllen und im Tiefkühlschrank einfrieren.Je nach Gefrierfach 3 bis 5 Stunden.Vor dem servieren zwei Minuten antauen lassen.