Kürbisse sind mittlerweile nicht nur zu Halloween in aller Munde. Sie bereichern unseren Speiseplan als Suppe, Hauptgang oder Dessert. Einer von den vielen Sorten, die angeboten werden ist der Squash Kürbis. Er ist in Deutschland noch weniger bekannt, schaut man sich aber die englischsprachige Bloggerszene an, trifft man auf ihn sehr häufig.

Er ist der ideale Single Kürbis, im Geschmack und Konsistenz erinnert er an den deutlich größeren Spaghetti Kürbis. Optisch sieht er aus wie eine Runde Zucchini, aber spätestens, wenn man schält, muss man feststellen: „Eindeutig Kürbis!“ Seine Schale ist schon fest, was auch im Video deutlich rüber kommt.

Nun aber zur Zubereitung. Ich habe aus ihm ein mediterranes Kürbissteak gemacht. Dafür wird er in Olivenöl gebraten und mit Aromen wie Knoblauch, roten Zwiebeln, Rosmarin, Oregano, Bergbohnenkraut und Kirschtomaten zubereitet.

Das Rezept geht natürlich auch mit jedem anderen Kürbis genau so gut.

Übrigens ist es wie die meisten mediterranen Gemüsegerichte, sowohl vegetarisch als auch vegan.

Bon Appetit

Lesetipp: Kürbisravioli

Zutaten

1 Squash Kürbis
1 kleine rote Zwiebel
5 bis 7 Kirschtomaten
1 Zehe Knoblauch
1 Zweig Rosmarin
1Zweig Bergbohnenkraut
etwas Oregano
etwas Basilikum
2 EL Olivenöl
etwas Pfeffer
etwas Salz

Zubereitung

Den Kürbis möglichst dünn schälen und entkernen.Dann in Scheiben schneiden und in Olivenöl bratenVon jeder Seite benötigt er circa 3 Minuten.Nach dem ersten wenden, kommen die Zwiebeln und die Gewürze hinzu.Kurz vor Ende der Garzeit die halbierten Kirschtomaten dazugeben und anrichten.Perfekte Begleiter dazu sind Reis oder ein Süßkartoffelpüree.