Die türkische Pizza gehört zu den beliebten „Take away“ Gerichten, die man unterwegs kaufen kann. Gefüllt mit Salat ist sie ein vitaminreicher leckerer Snack für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch.

Die Herstellung ist ganz einfach. Man bereitet einen Hefeteig mit etwas Olivenöl zu. Dieser wird dünn ausgerollt und mit Rinder- und/oder Lammhackfleisch, sowie mit Tomaten und Gewürzen belegt.

Am besten im Steinofen, oder alternativ wie im Video im normalen Backofen kurz gebacken. Anschließend wir sie Salat gefüllt, gerollt und gegessen.

Bon Appetit

Lesetipp: Ajvar selber machen

Zutaten

Teig
360g Mehl
180ml lauwarmes Wasser
½ Paket Trockenhefe
1 TL Salz
etwas Pfeffer
2 EL Olivenöl
-----
Belag
250g Rinderhackfleisch
2 EL Tomatenmark
500g Tomaten gewürfelt in Dose
2 Zehen Knoblauch
Chili
Pfeffer
Meersalz
Kräuter der Provence
2 EL Ajvar
-----
Salat
1/2 Gurke
2 Tomate
etwas Blattsalat
1 Zwiebel
etwas Petersilie
Salz
Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 Zitrone

Zubereitung

Zuerst stellt man den Hefeteig her.Hierfür werden Mehl mit Hefe, Meersalz, Pfeffer, lauwarmen Wasser und Olivenöl zu einem Teig verarbeitet.Anschließend für eineinhalb Stunden zugedeckt an einem warmen Ort ruhen gelassen.Nun das Rinderhackfleisch mit den übrigen Zutaten vermischen.Dann auf den dünn ausgerollten Teig geben und für 10 Minuten bei 250°C Unterhitze backen.Nun den Salat klein schneiden und mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.Schließlich den Salat auf die Pizza legen, zusammenrollen und genießen.