Auf der Suche nach einem schnellen Kuchenrezept für den ersten Advent sind mir die Zimtschnecken meiner Mutter in Erinnerung gekommen. Sie sind aus einem Hefeteig mit Fettanteil gebacken, also wie ein Stuten oder Brioche.

Der Hefeteig wird nach dem Gehen ausgerollt, mit Butter/Margarine bestriechen und mit Zucker und Zimt bestreut.

Wer es gerne fruchtig mag, legt noch in Würfel geschnittene Äpfel darauf.

Dann einfach aufrollen, schneiden und backen.

Serviert werden sie mit Puder- oder Hagelzucker bzw. Zuckerguss.

Das Rezept kann sowohl klassisch als auch vegan zubereitet werden.

Bon Appetit

Lesetipp: Zimtsterne

Zutaten

350g Mehl
3/4 Päckchen Trockenhefe
80g Margarine oder Butter
40g Rohrzucker
200ml Milch oder Sojamilch
Vanille
Zum bestreichen
50g Margarine oder Butter
4 EL Rohrzucker
2 TL Zimt
zum einpinseln etwas Milch oder Sojamilch
nach Bedarf Puderzucker

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hinein drücken.Nun Zucker, Hefe, Margarine (Butter) und lauwarme Milch (oder Sojamilch) dazugeben und mit der Küchenmaschine gut verkneten.30 Minuten ruhen lassen.Danach den Teig ausrollen, wie im Video gezeigt.Dann mit Margarine/Butter bestreichen und mit Zucker und Zimt bestreuen.Zusammenrollen, schneiden und wiederum 30 Minuten gehen lassen.Schließlich 15 Minuten bei 160°C backen.Zwischendurch mit etwas Milch (Sojamilch) bestreichen.Vor dem Servieren mit Puder-, Hagelzucker oder Zuckerguss vollenden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *