Buchweizen ist kein Getreide, er wächst auf der ganzen Welt und ist Bestandteil vieler traditioneller Küchen. Zum Beispiel in Blinis aus Russland oder Buchweizentorte in Norddeutschland und in den japanischen Sobanudeln.

Da er glutenfrei ist, wird er auch besonders gerne von Allergikern verwendet.

Damit die Pfannkuchen schön locker werden, habe ich  das Ei getrennt und Eischnee geschlagen.

Das Spart und das Backpulver.

Ich habe sie mit Creme fraiche und Holundermarmelade serviert (siehe Foto), hier sind er Fantasie aber auch keine Grenzen gesetzt.

Bon Appetit

Lesetipp: Frappucciono

Zutaten

125g Buchweizenmehl
250ml Milch
1 Eier
zum braten Öl

Zubereitung

Das Ei trennen und Eischnee schlagen.Eigelb mit Milch und dem Buchweizenmehl anrühren.Fünf Minuten quellen lassen.Anschließend den Eischnee unterheben.Mit neutralem Öl in der Pfanne ausbacken.Fertig.