Ein anderer Name für altbackenes Brot in Bestform ist ein italienischer Brotsalat. Dafür wird das Brot, in der Regel Ciabatta, in Olivenöl mit etwas Knoblauch gerösteten.

Die weiteren Zutaten variieren je nach Jahreszeit. Da es jetzt Hochsommer ist, sind dies Zucchini, Paprika, Aubergine, Zwiebeln und Tomaten.

Das Ganze wird mit viel Knoblauch, Basilikum, Oregano, Salbei und Rucola gewürzt.

Als Säure könnt ihr sowohl Zitrone als auch Balsamico verwenden.

Scharfe Messer findet ihr unter anderem hier!

Bon Appetit

Lesetipp: Wassermelonensmoothie

 

Zutaten

250g Ciabatta
2 EL Olivenöl
1/2 Zehe Knoblauch
1 Aubergine
2 oder Mini Aubergine
1 Zucchini grün
1 Zucchini gelb
1 Paprika rot
1 Paprika gelb
1 Zwiebeln
4 bis 6 Tomaten
Basilikum
Oregano
Salbei
Rucola
Rosmarin
Salz
Pfeffer
1 Zehe Knoblauch
4 EL Olivenöl
1/2 Zitronensaft
2 bis 4 EL nach Geschmack Aceto Balsamico

Zubereitung

Ciabatta klein schneiden und mit etwas Olivenöl und Knoblauch rösten.

Nun die Gemüsesorten entsprechend ihrer Garzeit braten.

D.h. zuerst die Aubergine klein schneiden und mit Rosmarin braten.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dann die beiden Zucchini nach und nach dazugeben.

Beides in eine Schüssel geben und anschließend die Paprika kurz anbraten.

Nun Zwiebeln fein würfeln und ebenfalls hinzugeben.

Jetzt wird aus den Gewürzen eine Paste wie bei einer Pesto zubereitet.

Mit ihr bekommt der Salat die Würze.

Noch etwas Zitronensaft oder Balsamico dazu und anschließend die frischen Tomaten und das geröstete Brot dazugeben.

Sofort servieren.