Ein sehr leckerer Ersatz für Fleisch ist gebratener Kräutersaitling. Die Pilze stammen aus Korea und sind seit ein paar Jahren in Deutschland auf dem Markt. Zusammen mit Hokkaido Kürbis, Frühlingszwiebeln und Erdnussmus habe ich sie zu einem asiatisch inspirierten Sandwich verarbeiten.

Abgeschmeckt habe ich das Gemüse mit Knoblauch, Ingwer und japanischer Sojasoße.

Wichtig ist, dass die Kräutersaitlinge in eine heiße Pfanne kommen. Ansonsten wässern sie und werden zäh.

Als Brot bzw. Brötchen empfehle ich hier Körnerbrötchen z.B. mit Kürbiskernen.

Gute Grillpfanne findet ihr unter anderem auch hier!  

Bon Appetit

Lesetipp: Sweet Chili Sauce

Zutaten

2 Körnerbrötchen
50g Erdnussmus
1 großer oder 2 kleine Kräutersaitling
150g Hokkaido Kürbis
3-4 Stück Frühlingslauch
Schnittknoblauch
1 Zehe klein Knoblauch
1 cm Ingwer
Pfeffer
1-2 TL Kokosöl
20ml Sojasoße

Zubereitung

ZubereitungDen Hokkaido Kürbis in Scheiben schneiden und langsam braten.Nun den Kräutersaitling schneiden und in die heiße Pfanne beben.Mit Knoblauch und Ingwer würzen.Jetzt den Frühlingslauch schneiden und die dicken Stücke kurz mit in die Pfanne geben.Alles mit Sojasoße ablöschen.Anschließend die Brötchenhälften mit Erdnussmus bestreichen.Mit dem Gemüse füllen.Zum Schluss mit Frühlingslauch und Schnittknoblauch vollenden.