Vegane Crêpe sind viel einfacher gemacht, als man denkt. Nach mehreren Versuchen, u.a. mit Sojamehl, stellte ich fest, dass die einfachste Variante auch die Beste ist. Einfach 550er Weizenmehl und eine Pflanzenmilch, im Video war es Soja-Vanille-Drink.

Ganz normal zusammen anrühren und mit ein wenig Öl in der Pfanne braten.

Eine weiter leckere Variante habe ich auch aus Weizenvollkornmehl, Sojamilch und Hafersahne zubereitet. Diese vollwertige Zubereitungsart, schmeckt auch sehr lecker, war doch jedoch als Crêpe schwer auszubacken. Aber als Pfannkuchen ein echter Hit.

Gute Keramikpfannen findet ihr u.a. auch hier: Link zum Angebot.

Bon Appetit

Lesetipp: Walnusseis vegan

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *