Typisch für ein indisches Curry sind Zutaten wie Linsen und Garam Masala. Dafür haben wir unser selbst gemachtes Garam Masala verwendet. Die Gewürzmischung besteht aus dreizehn köstlichen Gewürzen und gibt dem Gericht eine herrliche exotische Note.
Die im Video verwendeten Berglinsen kennen die meisten von euch. Es sind die roten Linsen, halt nur noch mit Schale. Als weitere Zutaten haben wir Spitzpaprika, Ananas, Zwiebeln und etwas Staudensellerie, sowie eine Möhre verwendet.
Vollendet wir das Curry mit köstlicher Kokosnussmilch.
Zu dem Gericht serviert man Reis.
Den von mir verwendeten Wok findet ihr u.a. auch hier. Link zum Angebot

Bon Appetit
Lesetipp: Thai Curry

Zutaten

2 Paprika rot
2 Zwiebeln
2 Stangen Staudensellerie
1 Möhre
100g Berglinsen
1/2 Ananas
400ml Kokosnussmilch
2 EL Garam Masala
4 EL Cashew Kerne
1 Zehe Knoblauch
1 TL Kokosnussöl
Salz
2 TL Kurkuma

Zubereitung

Die Linsen im kalten Wasser aufsetzen und ohne Salz 10 Minuten kochen.Nun das Gemüse im Wok mit Kokosnussöl an schwenken.Dann die Ananas, das Garam Masala, die Linsen und die Kokosnussmilch dazugeben.Fünf Minuten köcheln lassen.Nachschmecken und mit Reis servieren.Fertig.