Das heutige Rezept entstammt aus einer Zutaten Challenge mit Hannah kocht einfach. Wir hatten uns jeweils 10 Zutaten überlegt und diese dann unseren Partnern übermittelt, sodass ganz spontan am Drehtag daraus ein Rezept entstanden ist.

Mein erster Gedanke war daraus ein Halloumi in der Kartoffelkruste auf einem Risotto herzustellen. Aber da wir schon Feta in der Kartoffelkruste im Kanal haben, dachte ich, dass es kreativer sein muss.

So ist dann gebratener Halloumi mit Reisbratlingen und zweierlei Soße daraus entstanden.

Die Reisbratlinge sind aus Risotto Reis und Kartoffeln hergestellt. Als Soße gibt es Erbsen-Minze-Soße und Rote Beete mit Joghurt.

Der Halloumi schmeckt am besten mit Kräuter der Provence und viel Knoblauch.

Gute Keramikpfannen findet ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

 

Bon Appetit

Lesetipp: Gefüllte Fleischtomaten

 

Zutaten

Halloumi Rezept
250g Halloumi
Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer
1 Zwiebeln
100g Erbsen frisch in Schale
Olivenöl
Erbsensoße Rezept
100 grüne Erbsen
75ml Joghurt
MInze, Salz, Pfeffer
Rote Beete Soße Rezept
100g Rote Beete
75g Joghurt
Salz, Pfeffer
Reisbratlinge Rezept
125g Reis
250g Kartoffeln
1 Eigelb
1 Zwiebeln
1 Möhren
Salz, Pfeffer, Muskat, frische Kräuter
Olivenöl zum braten

Zubereitung

Halloumi:In Scheiben schneiden, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Kräuter der Provence würzen.Gerne auch über Nacht ziehen lassen.Anschließend mit etwas Olivenöl in der Pfanne braten.Als besonderen Pfiff haben wir noch Zwiebeln und frische grüne Erbsen hinzugeben.Erbsensoße:Erbsen kurz blanchieren.Mit Minze, Joghurt, Salz und Pfeffer fein pürieren.Rote Beete Soße:Rote Beete kochen und mit Joghurt pürieren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Reisbratlinge:Reis und Kartoffeln kochen.Das restliche Gemüse klein schneiden und anbraten.Mit Reis, durchgedrückten Kartoffeln, Gewürzen und Eigelb mischen.Zu Bratlingen formen und in Olivenöl braten.Alles zusammen anrichten.Dazu empfehle ich einen grünen Salat.