Jeder Hobbygärtner der schon mal Einlegegurken abgebaut, stellt sich die Frage, was man noch damit machen kann. Zum einen schmecken auch diese Gurken sehr gut als Salat und zum anderen lassen sie sich zu leckeren Schmorgurken verarbeiten.

 In beiden Fällen empfiehlt es sich die Gurken zu schälen und je nach Größe auch zu entkernen.

Die Schmorgurken werden mit Zwiebeln in Butter ohne Zugabe von Wasser gedünstet. Das funktioniert sehr gut, da sie ja zu 99% aus Wasser besteht.

Vollendet werden sie mit etwas Creme fraiche oder Schmand.

Sie passen sehr gut zu Kartoffeln, sowie allerhand Beilagen wie z.B. Grünkernbratlinge die wir dazu gegessen haben.

P.S.: Ich habe die Gurken dieses Jahr im Hochbeet, hier wachsen Sie sehr gut.

Schöne Schalen findet ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

 

Bon Appetit

Lesetipp:  Grünkernbratlinge

 

Zutaten

4 Mittlere Gurken, Einlegegurken
1 Zwiebeln
80g Butter
250g Creme fraiche oder Schmand
nach Geschmack Kräutersalz, Pfeffer,
etwas Petersilie, Schnittlauch, Sellerie oder Liebstöckel

Zubereitung

Gurken schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.Zwiebeln in Würfel schneiden und in Butter dünsten.Die Gurken dazugeben und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.Den Topf zudecken und für 3 Minuten dünsten.Dann mit Creme fraiche und frischen Kräutern vollenden.Fertig

2 Comments

  1. Mmmhh, klingt ja köstlich. Das werde ich mit den Gurken aus unserem Garten gleich ausprobieren.

  2. Mmmhh, klingt ja köstlich. Das werde ich mit den Gurken aus unserem Garten gleich ausprobieren.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *