Wenn die Temperaturen sich wieder langsam dem einstelligen Bereich nähren, bekomme ich immer Lust auf Suppe. Die französische Zwiebelsuppe ist ein absoluter Klassiker aus dem Land der Gourmets.

Beim Original Rezept, wird die Suppe in der Tasse mit dem Baguette und Käse überbacken.

Da man hierfür zum einen feuerfeste Suppentasse benötigt und zum andren man sich sehr schnell dabei die Finger verbrennt, rate ich davon immer ab.

Am Geschmack ändert sich dadurch sowieso nicht.

Wer die Suppe lieber ohne Weißwein mag, bzw. sie für Kinder kocht, erhöht einfach die Menge der Gemüsebrühe.

Schöne Suppentassen findet ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

 

Bon Appetit

Lesetipp:  Italienische Gemüsesuppe

 

Zutaten

1 große oder 2 mittlere Gemüsezwiebel
zum anbraten Öl
1L Gemüsebrühe
250ml Weißwein trocken
Kümmel, Salz, Pfeffer, Lorbeer, Muskat
1 bis 2 Zehen Knoblauch
8 Scheiben Baguette
80g Käse gerieben

Zubereitung

Zwiebeln in Scheiben schneiden.In etwas Öl andünsten, ohne zu stark Farbe zu bekommen.Gewürze, Gemüsebrühe und Weißwein hinzugeben.10 bis 15 Minuten köcheln lassen.In der Zwischenzeit die Baguette-Scheiben mit Käse überbacken.Suppe in die Tasse füllen und mit dem Baguette garnieren.Fertig.