Der Herbst ist da, die Tage werden kürzer und es ist draußen nass und kalt. Da brauch man was um wieder Wärme in den Körper zu bekommen. Eine sehr schöne Möglichkeit ist sich einen Apfelpunsch zu kochen.

Warmer Apfelsaft, der schon von Haus aus als sehr bekömmlich gilt und als Geheimtipp bei Magenproblemen getrunken wird, haben wir mit wärmenden Gewürzen gekocht.

Das sind Ingwer, Zimtstange, Fenchel, Tonkabohne, Sternanis und Süßholz.

Der Punsch passt nicht nur nach einen Spaziergang. Sondern ist auch gut für eine Party oder z.B. nach gemeinsamer Gartenarbeit geeignet. Hier kann er gegebenenfalls noch mit etwas Calvados oder Apfelkorn aufgepeppt werden.

Apfelpunsch
Apfelpunsch

Schöne Teegläser, findet Ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

Bon Appetit

Lesetipp: So machst du einen Chai Latte selbst

Zutaten

1 Liter Apfelsaft
1 cm oder z.B. die Schale von einem Stück Ingwer Ingwer
1 Stück Zimtstange Zimt
1 Sternanis
1/2 TL Gewürzfenchel
1 TL Süßholz
1 bzw. 1 cm Schote Tonkabohne oder Vanille

Zubereitung

Die Gewürze im Topf trocken rund 1 Minute anrösten.Dann den Apfelsaft dazu geben und 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.Den Punsch durch ein Sieb gießen und heiß servieren.

One Comment

  1. Den Apfelpunsch hatte ich bei unserer letzten Braunkohl – Wanderung dabei. Bei der Kälte kam der Apfelpunsch gut an, schnell war die Thermokanne leer. An das Süßholz für den Apfelpunsch war schwer dran zukommen. Nach einem Tipp von meiner Arbeitskollegin, habe ich es in der Apotheke um die Ecke bekommen. Das Rezept kommt in meine Sammlung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.