Fenchel gehört zu den Gemüsen, an denen sich die Geschmäcker streiten. Die einen hassen ihn, weil er an Fencheltee erinnert, den Sie bekommen haben, als Sie krank waren.  Die anderen lieben ihn, gerade weil er einen kräftigen sehr eigenen Geschmack hat.

Ich selber gehöre zu der letzten Fraktion, vor allem dann, wenn er so wie in diesem Gericht kräftig angebraten und mit vielen Kräutern gegart wird. Auch ist die Kombination Fenchel und Tomate immer sehr lecker, da der Fenchel die Süße der Tomaten hervorhebt.

Deshalb würze ich auch häufig Tomatensoße damit. Im Winter mit den Fenchelknospen und im Sommer verwende ich das grün vom Gewürzfenchel. Das Grün ist wirklich sehr lecker und eine Art Geheimtipp von mir.

Naja und bekömmlich ist Fenchel allemal ganz besonders.

Gute Küchenmesser, findet Ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

 

Bon Appetit

Lesetipp: Paprika Antipasti

 

 

Zutaten

4 kleine oder 2 große Knollen Fenchel
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2 EL Olivenöl
2 EL getrocknete Tomaten
etwas Zitronenschale
zB. Thymian, Rosmarin , Currykraut, Oregano Kräuter der Provence
Pfeffer, Salz
120ml Weißwein
250ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Den Fenchel wie gezeigt putzen.Dann in Stücke schneiden und in Olivenöl anbraten.Zwiebel in Scheiben schneiden und dazugeben.Gewürze wie Zitronenschale, Knoblauch, getrocknete Tomaten und Kräuter dazugeben.Mit etwas Weißwein und Gemüsebrühe auffüllen.Bei nicht ganz geschlossenem Topf gar köcheln lassen.Je nach Geschmack 15 bis 20 Minuten.Mit dem Fenchelgrün vollendenFertig ist eine sehr leckere Gemüsebeilag z.B. zu Risotto oder Rosmarinkartoffeln.