Als ich mir so Ende November Anfang Dezember Gedanken über die Rezepte zu Weihnachten gemacht habe, blieb ich immer wieder bei Rotkohl hängen. Da wir Rotkohl als Gemüse und Salat schon seit Längerem im Blog haben, musste was anderes her.

So kam mir die Idee zu den Rotkohlrouladen, die mit einer herrlichen Masse aus Grünkernschrot gefüllt sind.  Geschmort in vegetarische Bratensoße und von gefüllten Klößen begleitet ein wahrer Hochgenuss.

Begleitet wird das Essen von einem Blaufränkisch aus dem Burgenland, den wir wieder von Ludwig von Kapff  bekommen haben.

Schöne Weingläser findet Ihr u.a auch hier. Link zum Angebot

 

Bon Appetit

Lesetipp: gefüllte Klöße

 

Zutaten

1 großer Rotkohl
Für die Füllung
200g Grünkernschrot
400ml Gemüsebrühe
1 Zwiebeln
2 Möhre
1 Stück Sellierie
1 TL Senfkörner
Petersilie
2 EL Olivenöl
Für die Soße
200ml Rotwein z.B. Blaufränkisch
400ml Vegetarische Bratensoße

Zubereitung

Den Rotkohl abwaschen.Dann 12 Blätter wie im Video gezeigt lösen.In leicht gesalzenem Wasser für 10 Minuten köcheln lassen.Dann geht es an die Füllung.Hierfür das Gemüse klein würfeln und in Olivenöl anbraten.Den Grünkernschrot und die Senfkörner dazugeben.Mit Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen.10 bis 15 Minuten quellen lassen.Anschließend die blanchierten Rotkohlblätter etwas abtupfen.Nun den Strunk heraus schneiden.2 EL Grünkernfüllung auf ein Blatt geben, beide Seiten leicht einschlagen und zurollen.In eine Backofenform hinein setzten.Nun die vegetarische Bratensoße mit dem Rotwein verrühren und über die Rouladen gießen.Diese kommen nun für 40 Minuten bei 180°C in den Backofen.Achtung: Die Rouladen in Ofen alle 10 Minuten mit der Soße übergießen, sonst verbrennt der Rotkohl.Schließlich zusammen mit den Knödeln servieren.

One Comment

  1. Schön und lecker, ich liebe Rotkohl!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *