Kohl ist sehr wahrscheinlich das älteste Kulturgemüse. Er wird seit über 6000 Jahren angebaut. Alle Kohlsorten stammen von dem wilden Kohl ab, dieser wächst heute noch.

Die Blattkohlarten, darunter auch der Grünkohl, stehen dem wilden Kohl am nächsten.

Schon die alten Römer bauten Grünkohl mit Begeisterung an. Denn er ist ein außerordentlich guter Lieferant von Eisen, Vitamin A und C, Folsäure und krebshemmenden Inhaltsstoffen.

Um seine Inhaltsstoffe voll verwerten zu können, sollte er roh oder nur kurz gekocht und gut gekaut werden.

All diese vereint sich in unserm Pesto Rezept. Er wird roh verwendet und das Kauen nimmt uns die Maschine ab.

Das Pesto ist genau so vielseitig einsetzbar wir alle anderen Pestos, von denen wir auch schon eine Menge gezeigt haben.

Wir haben sie diesmal mit Vollkornspaghetti serviert, was das Gericht noch zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen aufpeppt.

Das Gericht tritt mal wieder den Beweis an, das gesund und lecker zusammengehört und geht.

Die von mir eingesetzte Küchenmaschine findet Ihr u.a. auch hier: Link zum Angebot

Bon Appetit

Lesetipp: Grünkohl Maultaschen

Zutaten

1 Tasse Grünkohl gezupft
1 Tasse Petersilie
120ml Olivenöl
100g Sonnenblumenkerne
2 Knoblauchzehen
nach Geschmack Salz, Pfeffer
1/2 Zitrone

Zubereitung

Die Sonnenblumenkerne ohne Fett in der Pfanne rösten lassen.Dann den gewaschen und gezupften Grünkohl in eine Küchenmaschine geben.Mit einem Teil des Olivenöls anschlagen.Anschließend Petersilie, Knoblauch, Saft von einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer und den Rest des Olivenöls dazugeben.Alles zusammen mixen.Nun die gerösteten Sonnenblumenkerne dazugeben und kurz anschlagen.Fertig.Wer mag, gibt noch etwas Parmesan dazu.