Der Frühling kommt mit aller Kraft. Wir zeigen daher heute einen Frühlingssalat mit viel frischem Grün und dazu gibt es Kartoffelrösti die zur Hälfte aus Rote Beete sind.

Der Salat lebt von seinen gegensätzlichen Texturen und Aromen. Den gebratenen Brokkoli und Frühlingslauch auf der einen Seite. Der würzige knackige Postelein und die frische kräftige Kresse auf der anderen Seite.

Zutaten Salat
Die Zutaten.

Das Ganze abgerundet durch leicht liebliche mit einer Nuance von Erde schmeckenden krossen Rote Beete-Kartoffelrösti.

Rote Beete Rösti am braten.
Rote Beete Rösti am braten.

Das Gericht passt sowohl als Vorspeise oder in größerer Ausführung als Hauptgang gleichermaßen gut.

Der perfekte Begleiter zu dem Gericht ist ein Cidre bzw. ein frische fruchtige Apfelsaftschorle.

Lasst Euch das Frühjahr schmecken.

Michael am kochen.
Michael am kochen.

Euer Michael

Die von mir verwendete Pfanne findet ihr hier:

Lesetipp: So macht man ein Bärlauchdressing

 

Rezept für 4 Personen

Für den Salat

250g Brokkoli (ca. 200g geputzt)

1 Bund Frühlingslauch

100g Postelein (Alternativ Blattsalat)

2 Schälchen Kresse

1 rote Zwiebel

1 Zitrone

1 Knoblauchzehe

40ml Olivenöl

Nach Bedarf Meersalz und Pfeffer

 

Für die Rösti

4 große Kartoffeln

2 mittlere oder 1 große Rote Beete

Nach Bedarf Meersalz und Pfeffer

Etwas Olivenöl zum Braten

 

Schwierigkeitsgrat: einfach

Arbeitszeit: 20 Minuten

 

Zubereitung:

  1. Das grüne Ende der Lauchzwiebel abschneiden.
  2. Dann weißen Teil mit etwas Olivenöl in die Pfanne geben.
  3. Nun auch den geputzten Brokkoli hinzugeben.
  4. Nach 5 Minuten mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Frühlingslauch aus der Pfanne nehmen.
  6. Der Brokkoli bleibt noch zirka 2 bis 3 Minuten drin. Evtl. etwas Wasser hinzugeben, damit er etwas weicher wird.
  7. Dann die geschälten Kartoffeln und Rote Beete mit einer Gemüsereibe auf der groben Seite reiben.
  8. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu kleinen Häufchen in eine Pfanne mit etwas Öl von beiden Seiten kross braten.
  9. Jetzt geht es ans Dressing.
  10. Dafür zunächst das Grüne vom Frühlingslauch, Knoblauch und fein geschnittene Zwiebeln in eine Schüssel geben.
  11. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer das Dressing fertig stellen.
  12. Dann geht es ans anrichten.
  13. Zunächst die Rote Beete-Kartoffelrösti auf den Teller geben.
  14. Anschließend Postelein, den gebratenen Frühlingslauch und Brokkoli darauf anrichten.
  15. Mit dem Dressing vollenden.
  16. Schließlich mit Tomatenecken und Kresse verzieren.
  17. Fertig
Frühlingssalat mit Rösti
Frühlingssalat mit Roesti
Fruehingssalat mit Kartoffel-Rote Beete Roesti
Fruehingssalat mit Kartoffel-Rote Beete Roesti

One Comment

  1. Rote Beete sind lecker und gut für die Gesund!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *