Leckere vegane Pfannkuchen lassen sich aus nur drei Zutaten herstellen. Haferflocken, reifen Bananen und einer Pflanzenmilch.

Serviert haben wir sie mit Kokosjoghurt und Dattelsirup.

Sie schmecken zum Frühstück, oder als Dessert, gleichermaßen gut.

Haferflocken-Pfannkuchen mit Kokosjoghurt
Haferflocken-Pfannkuchen mit Kokosjoghurt

Abgerundet mit frischen Beeren aus dem Garten. So haben wir schwarze und weiße Johannisbeeren, Himbeeren und Stachelbeeren verwendet. Dazu noch ein paar Blätter Minze.

Gebraten sind sie mit ein wenig Kokosnussöl, das natürlich sehr gut mit dem Kokosjoghurt harmoniert.

Pfannkuchen vegan
Pfannkuchen vegan

Sommerliche Grüße

Euer Michael

Kokosnussöl bekommt ihr u.a. auch hier:

Lesetipp: Waffeln vegan

Rezept für 4 Personen

200 g Haferflocken

300 ml Pflanzenmilch

2 reife Bananen

Öl zu Braten

Garnitur:

4 TL Kokosjoghurt

Nach Belieben Dattelsirup

Nach Belieben Beeren und Minze

 

Schwierigkeitsgrad: einfach

Arbeitszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Zubereitung:

Die Haferflocken mahlen.

Dann Bananen und Pflanzenmilch hinzugeben und pürieren.

Etwas Öl in die Pfanne geben und kleine Pfannkuchen formen.

Von beiden Seiten braten.

Schließlich mit Kokosjoghurt, Dattelsirup und frischen Beeren servieren.

Fertig.

Pfannkuchen mit Beeren
Pfannkuchen mit Beeren

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *