Diesmal zeigen wir quasi die Sommervariante von Vanilleeis mit heißen Kirschen. Die marinierten Kirschen mit Kokosmilchjoghurteis sind der Renner an heißen Tagen. Es ist leicht, fruchtig  und erfrischend.

Mir fällt immer wieder auf, dass es im Netzt relativ wenige Rezepte mit süßen Kirschen gibt. Anders wie die Sauerkirschen, aus denen zum Beispiel Marmeladen hergestellt wird, schmecken süße Kirschen am besten frisch.

So haben wir sie auch nur entsteint und mit Aromen wie geriebene Bio Zitronenschale, gemahlener Vanille und Rohrzucker mariniert.

Das Frozen-Kokosjoghurteis besteht nur aus Kokosnussmilchjoghurt und Kokosnussblütensirup. Sehr einfach, aber schmeckt perfekt zu frischen Früchten.

Kirschen mit Frozen-Joghurt
Kirschen mit Frozen-Joghurt

Kokosnussmilchjoghurt ist für mich überhaupt eine der Entdeckungen der letzten Jahre. Er besteht nur aus Kokosnussmilch und Joghurtkulturen. Man kann ihn vielfältig einsetzt. Ob in süßen oder herzhaften Gerichten schmeckt er gleichermaßen gut.

Das Rezept ist dadurch auch laktosefrei, glutenfrei und vegan.

Sommerliche Grüße aus Bremen

 

Euer Michael

Lesetipp: Erdbeer-Bananen-Smoothie

 

Rezept für 4 Personen

Für die Kirschen:

600 g Kirschen

1 Messerspitze gemahlene Vanille

2 EL Rohrzucker

1 Bio Zitrone

Für das Eis:

250 g Kokosnussjoghurt (nur aus Kokosnussmilch)

2 EL Kokosblütensirup

4 Blatt Minze zur Dekoration

 

Schwierigkeitsgrat: einfach

Arbeitszeit: 15 Minuten

Kochzeit: entfällt

Gefrierzeit: je nach Eismaschine, unsere hat 30 Minuten benötigt

Im Tiefkühlfach zirka 4 Stunden

Zubereitung:

Die Kirschen entsteinen.

Dann die Schale einer Bio Zitrone abreiben. Die abgeriebene Schale, den Rohrzucker und die gemahlene Vanille zu den Kirschen geben.

Nun geht es ans Eis.

Kokosmilchjoghurt mit dem Kokosblütesirup verrühren und in die Eismaschen geben.

Alternativ für zirka 4 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Schließlich die Kirschen in einer Dessertschale anrichten.

Den Frozen Joghurt zu einer Nocke drehen und darauf geben.

Mit einem Blatt Minze garnieren.

Servieren und genießen :-)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *