Die neuen Kartoffeln ersetzen jetzt die aus dem letzten Jahr. Sie passen sehr gut in die leichte Sommerküche. So haben wir sie heute als Pesto-Kartoffeln mit Hanfsamen zubereitet.

Hanfsamen klingt erstmal ein wenig verboten :-). Ist er aber nicht. Denn er hat keine berauschende Wirkung. Dafür ist er aber super gesund. So ist er reich an Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen. Dazu kommen die Vitamine A, B, C, D und E, sowie Omega-3, Omega-6-Fettsäuren und viele Antioxidantien.

Somit ist der Hanfsamen ein echtes Superfood.

Im Geschmack erinnert er mich an eine Mischung aus Sesam und Leinsamen. Mir schmeckt er sehr gut zu Petersilie und Schnittlauch, die ich auch deshalb in der Pesto verarbeitet habe.

Sommerliche Grüße

Neue Kartoffeln mit Pesto
Neue Kartoffeln mit Pesto

Euer Michael

Hanfsamen bekommt ihr u.a. auch hier:

Lesetipp: Zitronen-Kartoffeln

 

Rezept für 4 Personen

1 kg neue Kartoffeln

1 Bund glatte Petersilie

1 Bund Schnittknoblauch (oder Schnittlauch in eine Zehe Knoblauch)

4 EL Olivenöl

Etwas Zitronensaft

4 TL Hanfsamen

Nach Belieben Meersalz und Pfeffer

 

Schwierigkeitsgrat: einfach

Arbeitszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Zubereitung:

Zuerst die neunen Kartoffeln kräftig waschen.

Dann als Pellkartoffeln kochen.

Nun geht es an die Pesto.

Dafür den Schnittknoblauch und die Petersilie etwas klein schneiden und in einen Mixer geben.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend mit ein wenig Olivenöl aufmixen.

Nun die Pellkartoffeln der Länge nach halbieren und mit dem Kräuterpüree übergießen.

Jetzt den Hanfsamen im Mörser kurz anschlagen und zu den Kartoffeln geben.

Gut unterheben und servieren.

Fertig.

Pesto-Kartoffeln mit Hanfsamen
Pesto-Kartoffeln mit Hanfsamen