Heute zeigen wir eine super lecker Kokosnuss-Curry-Suppe mit Mie-Nudeln. Sie ist abgeschmeckt mit Ingwer, frischem Kurkuma und Knoblauch. Die Suppe bringt sowohl Wärme in den Körper, als auch in die Seele.

Als Grundlage für jede Suppe benötigt ihr erstmal eine gute Gemüsebrühe. Hier gibt es drei Möglichkeiten.

  1. Selber aus Gemüseresten eine frische Brühe kochen. Wie das geht zeigen wir hier: Gemüsebrühe kochen
  2. Sich eine instant Gemüsebrühe selber herzustellen, auch das Rezept ist hier im Blog online: Gemüsebrühe instant selber herstellen
  3. Oder Gemüsebrühwürfel in guter Qualität im Bio-Laden oder Reformhaus zu kaufen.

Was brauch man noch?

Viel Gemüse! Das solle je nach Jahreszeit variieren.

Zutaten Kokosnuss-Curry-Suppe
Zutaten Kokosnuss-Curry-Suppe

Da wir jetzt im Herbst sind, haben wir unter anderem Hokkaido Kürbis mit drin.

Passen tun aber von A = Auberginen, B = Brokkoli, C = Chinakohl über F = Frühlingslauch und P = Paprika, bis Z = Zuckerschoten, alle Sorten die der Garten im Laufe eines Jahres hergibt.

Die Gewürze sind wie schon in der Einleitung erwähnt Ingwer, Knoblauch, frischer Kurkuma (immer ein Highlight, wenn man ihn bekommt) und ein gutes Curry, sowie Pfeffer und Salz.

Die weiteren Gewürze sind in der Gemüsebrühe enthalten.

Was jetzt noch fehlt sind die Nudeln. Hier passen am besten die Mie-Nudeln, die bekommt man eigentlich im jedem Supermarkt, oder natürlich selber hergestellte frische Nudeln.

Abgerundet wird die Suppe mit Kokosnussmilch. Sie bringt eine runden Geschmack in die Suppe und macht sie schön sämig.

Gegessen wir sie wie in Asien üblich mit Stäbchen und Löffel.

Kokosnuss-Curry-Suppe
Kokosnuss-Curry-Suppe

Euer Michael

Gute Woks findet ihr u.a. auch hier:

Lesetipp: Rotes Gemüsecurry

 

 

Rezept für 4 Personen:

1,6 Liter Gemüsebrühe

400 ml Kokosnussmilch

1 Kg Gemüse fertig geputzt

Wir haben genommen:

2 Paprika rot

1 Stück Hokkaido Kürbis

2 Zwiebeln

4 kleine Möhren

1 Süßkartoffel

1 Bund Frühlingslauch

250 g Mie-Nudeln oder 500 g frische Nudeln

1 Stück Ingwer 2 bis 4 cm

1 Knoblauchzehe

1 Kurkuma-Knolle

4 TL Curry

Meersalz

Pfeffer

1 EL Kokosnussöl

Schwierigkeitsgrat: einfach

Arbeitszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Zubereitung:

Das ganze Gemüse putzen und in ein feine Streifen schneiden.

Danach auch die Gewürze (Knoblauch, Ingwer, Kurkuma) schälen und in feine Würfel schneiden.

Nun das Gemüse bis auf die Frühlingszwiebeln mit etwas Kokosnussöl im Wok anbraten. Das dauert so 10 Minuten.

Dabei auch schon die frischen Gewürze dazugeben.

Sowie am Ende das Curry-Pulver, Meersalz und Pfeffer.

Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen.

Suppe am kochen
Suppe am kochen

Jetzt kommen die Mie-Nudeln in die Suppe, diese müssen nur wenige Minuten kochen. Am besten die Packungsangabe dazu lesen.

Sie brauchen zwischen einer und fünf Minuten.

Wenn die Nudeln fast gar sind, kommt die Kokosnussmilch und der Frühlingslauch dazu.

Schließlich muss die Suppe nur noch kurz aufkochen und fertig ist sie.

Lasst es Euch schmecken.

MIchael
MIchael