Petersilienwurzelsuppe Rezept

Suppen sind für uns ein fester Bestandteil in der kalten Jahreszeit. Heute zeigen wir eine Petersilienwurzelsuppe mit Maronen aus dem Backofen.

Petersilienwurzeln gehören zu den Petersilie Arten. Sie sind aber nicht die Wurzel der bekannten krausen oder glatten Petersilie. Sie sehen aus wie Rüben bzw. Pastinaken, sind aber kleiner und dünner. Die Blätter sind wie bei der glatten Petersilie, nur deutlich größer.

Petersilienwurzeln
Petersilienwurzeln

Maronen (Esskastanien) wachsen in Deutschland vor allem in den Pfälzer Wäldern. Sie waren früher als Brot des armen Mannes bekannt. In Deutschland werden sie meisten geröstet auf Märkten verkauft, oder glasiert zu Wild- und Pilzgerichten serviert.

In Italien werden sie auch heute noch viel mehr verarbeitet. Daraus werden Nudeln, Brot, Brotaufstriche und Kuchen hergestellt.

Esskastanien | Maronen
Esskastanien | Maronen

So nun aber zum Rezept.

Die Suppe lebt von dem Eigengeschmack der Produkte. Das sind die kräftig schmeckenden Petersilienwurzeln, verfeinert mit Sahne oder Sojasahne. Sowie den lieblich schmeckenden Esskastanien und dem kräftigen Petersilienöl aus glatter Petersilie.

Die feine Suppe lässt sich in einer halben Stunde zubereiten und ist dennoch perfekt als festliche Vorsuppe geeignet.

Viel Spaß beim nachkochen

Euer Michael

Den Stabmixer findet ihr u.a. auch hier:

Lesetipp: Kartoffelsuppe mit Pilzen

 

Petersilienwurzelsuppe
Petersilienwurzelsuppe

Rezept für 4 Personen:

Für die Suppe:

500 g Petersilienwurzeln

2 Zwiebeln

1 Liter Gemüsebrühe

200 ml Sojasahne oder Sahne

40 g Margarine oder Butter

Esskastanien (Maronen):

200 g Esskastanien

Petersilienöl:

1 Bund glatte Petersilie

40 ml Olivenöl

Etwas Salz

 

 

Schwierigkeitsgrat: leicht

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Zubereitung:

Die Maronen an der flachen Seite kreuzweise einschneiden und für 15 bis 20 Minuten bei 200°C im Backofen rösten.

Dann Zwiebeln und Petersilienwurzeln schälen, kleinschneiden und in Margarine (Butter) anschwitzen.

Anschließend mit der Gemüsebrühe auffüllen und Minuten garkochen.

Während die Suppe kocht geht es an das Petersilienöl.

Hierfür die Petersilie kleinschneiden und mit dem Olivenöl auf mixen.

Mit etwas Salz abschmecken.

Nun die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und die Sahne dabei dazugeben.

Die gerösteten Maronen schälen und in Scheiben schneiden.

Achtung, die Esskastanien sind sehr heiß und halten die Hitze.

Schließlich wird angerichtet.

Dafür die Suppe in einen Teller einfüllen.

Die Maronenstücke darauflegen und mit dem Petersilienöl verzieren.

Fertig

Petersilienwurzel-Suppe
Petersilienwurzel-Suppe
  • Ina

    Nur als kleiner Hinsweis die Zwiebeln fehlen in der Auflistung. Liebe Grüße

    • Michael

      Hallo Ina,
      Danke für den Hinweis. Habe ich geändert.
      Liebe Grüße Michael