Burger schmecken nicht nur im Sommer. Mit den richtigen Zutaten, haben wir hier die perfekte Kombi für die kalte Jahreszeit. Zudem ist unser Kürbis-Grünkohl-Burger auch noch super gesund.

Die Zubereitung sieht aufwendiger aus als sie wirklich ist.

So kann man die Buns wunderbar in großen Mengen vorbereiten und einfrieren.

Am Tag selber macht man dann die einfachen Butternuss-Patties, sowie die Grünkohl-Pesto und den Ketchup.

Zutaten

Alles in allem ist das dann nur eine gute Stunde Arbeit, die sich aber auf jeden Fall lohnt.

Viel Spaß beim Nachkochen und gesundem Fast Food schlemmen.

Wünscht euch euer Michael.

 

Formen für die Buns findet ihr u.a. auch hier:

Schwierigkeitsgrad: einfach

Rezept

Buns

a. Buns:

Arbeitszeit 1 Stunde

450g Dinkelmehl

150g Butternusskürbis

200ml Pflanzendrink z.B. Soja oder Dinkel

2 EL Kürbiskerne

2 EL Rapsöl

1 EL Rohrzucker

1 TL Meersalz

½ Päckchen Trockenhefe 


b. Pesto siehe auch extra Video dazu

Arbeitszeit: 15 Minuten

100g Grünkohl

1 Bund glatte Petersilie

4 EL Haselnüsse oder Cashewkerne

6 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Meersalz

Pfeffer

Zitronensaft


c. Apfel-Gewürz-Ketchup

Arbeitszeit 20 Minuten

400g Tomatenwürfel aus der Dose

1 EL Olivenöl

1 Zwiebel

1 großer Apfel

3 EL Agavendicksaft

2 TL Curry

1 TL Paprika

½ TL Chili

Meersalz

Pfeffer


 d. Butternuß-Pattie

Arbeitszeit 20 Minuten

6 Scheiben Butternusskürbis = ½ Kürbis

1 Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

1 cm Ingwer

Meersalz

Pfeffer

2 EL Rapsöl


e. Grünkohl

Toskanischer Palmkohl

Arbeitszeit 5 bis 10 Minuten

200g Grünkohl

1 EL Olivenöl

Meersalz

Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Kürbis dünn schälen, vierteln und entkernen.

In 1 cm große Stücke schneiden und bei 150°C 15 Minuten in den Backofen geben, bis er weich ist.

Butternusskürbis

Die Pflanzenmilch lauwarm erwärmen und den garen Kürbis hineingeben.

Beides zusammen aufmixen.

Nun das Mehl in eine Schüssel geben.

Salz, Hefe, Zucker und Kürbiskerne dazugeben.

Eine Mulde bilden und das Kürbispüree hineinfüllen.

Alles gut miteinander verkneten.

Zu einer Rolle formen und in 6 gleiche Stücke schneiden.

In eine Bun-Form geben und 30 Minuten ruhen lassen.

Anschließend bei 160°C 20 bis 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Grünkohl-Pesto wie im Video gezeigt herstellen.

Nun den restlichen Butternusskürbis schälen und aus ihm die Patties schneiden.

Mit Knoblauch, Ingwer, Meersalz und Pfeffer würzen. Leicht mit Öl beträufeln.

Eine Zwiebel in Scheiben schneiden und ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Öl auf das Backblech geben.

Alles zusammen für 15 bis 20 Minuten bei 160°C backen.

Währenddessen den Ketchup herstellen.

Dafür Zwiebeln und Äpfel klein würfeln und in etwas Öl anbraten.

Agavendicksaft dazugeben und leicht karamellisieren lassen.

Mit gewürfelten Tomaten auffüllen, die Gewürze dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.

Jetzt geht es an den Grünkohl.

Hierfür die dicken Stängel aus dem Kohl entfernen. Siehe Video.

Anschließend in feine Streifen schneiden und mit etwas Olivenöl in der Pfanne anschwitzen.

Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Nun wird angerichtet.

Kürbis Grünkohl Burger

Dafür die Buns aufschneiden und mit Grünkohl-Pesto einstreichen.

Jetzt die Kürbiespatties darauflegen und mit Apfel-Ketchup nappieren.

Grünkohl und gebraten Zwiebeln hinauf türmen und noch ein Löffel Pesto darauf geben.

Mit dem Oberteil des Bun zudecken und sofort genießen

So schmeckt Burger am besten.