Wenn ihr auf der Suche nach einer leckeren Suppe seid, kann ich euch diese rote Paprikasuppe wärmstens empfehlen. Sie kommt immer sehr gut bei den Gästen an.

Die Suppe habe ich auch schon bei großen Empfängen serviert. Häufig im Glas serviert, zum Beispiel bei Stehempfängen.

So lecker die Suppe ist, so einfach und schnell ist sie auch gekocht.

Die Tahini Paste gibt ihr zudem eine besondere Note und die Suppe ist auch noch laktosefrei, glutenfrei und vegan.

Garniert wird sie im geröstetem Sesam und unserm pflanzlichem Parmesan-Ersatz.

Tipp: Die Suppe schmeckt auch sehr gut mit gelben Paprikaschoten. Sie ist dann etwas milder im Geschmack.

Parmesan vegan

Viel Spaß beim Anschauen vom Video und nachkochen.

Euer Michael

Gute Stabmixer gibt es z.B. auch hier:

Rezept für 4 Personen

4 rote Paprika

2 mittlere Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

2 EL Tahini Sesampaste

2 EL Olivenöl

1 Liter Wasser

Kräuter der Provence

Meersalz

Pfeffer

Sesam zur Garnitur

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Zubereitung:

Zuerst die Paprika, Zwiebeln und den Knoblauch in Würfel schneiden.

Dann die Würfel in etwas Olivenöl anbraten.

Mit Kräuter der Provence, Meersalz und Pfeffer würzen.

Anschließend mit Wasser auffüllen und zirka 20 Minuten auf kleiner Flamme garkochen.

In der Zwischenzeit den Sesam in einer Pfanne ohne Öl für zirka 5 Minuten rösten.

Wenn die Paprika gar ist, wird die Suppe mit einem Stabmixer fein püriert. Dabei gibt man nach und nach die Sesampaste (Tahini) zu.

Schließlich in einer Suppenschüssel anrichten und mit dem gerösteten Sesam garnieren.

Fertig.