Herbstzeit ist für mich auch Kürbiszeit. So kochen wir heute eine Kürbissuppe, die im Backofen geröstet wurde. Das Rezept gehört wieder in die Kategorie: Schnell und lecker!

Als Kürbis haben wir einen Hokkaido Kürbis verwenden. Er hat immer den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss.

Die Suppe ist mit vielen Gewürzen, wie Knoblauch, Ingwer, Chili und Muskat verfeinert.

Abgerundet wird sie mit einem guten Schuss Kokosnussmilch.

Viel Spaß beim anschauen und nachkochen

Euer Michael

Den im Video verwendet Mixer findet ihr u.a. auch hier:

Rezept für 4 Personen

½ Mittleren Hokkaido Kürbis

2 kleine Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 cm Ingwer

0,5 cm Chili

Muskat

Meersalz und Pfeffer

2 EL Olivenöl

1 L Gemüsebrühe

300 ml Kokosnussmilch

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Zubereitung:

Den Kürbis waschen vierteln und entkernen.

Anschließend in zirka 2-3 cm große Stücke schneiden.

Dann die Zwiebeln vierteln und dazugeben.

Aus den Gewürzen eine Paste herstellen und den Kürbis damit würzen.

Schließlich Salz und Pfeffer hinzugeben und mit Olivenöl beträufeln.

Für 30 Minuten bei 180°C in den Backofen geben.

In der Zwischenzeit eine Gemüsebrühe aufkochen und Kokosnussmilch abmessen.

Den Kürbis ab und an im Backofen umrühren.

Wenn er gar ist, den Kürbis mit der Gemüsebrühe sowie der Kokosnussmilch in einen Blender geben und fein passieren.

In eine Suppenschüssel anrichten und mit etwas Kokosnussmilch garnieren.

Fertig.