Heute zeigen wir das für mich beste Möhrensalat Rezept. Durch die vielen Äpfel ist er total saftig und kommt daher auch ganz ohne Zucker aus.

Möhrensalat hat immer Saison. Am besten schmeckt er mir im Herbst. Die Möhren sind dann ernte-frisch und die Äpfel haben ihr bestes Aroma.

So kommen wir mit einem sehr einfachen Rezept zu einem sehr leckeren Salat.

Möhrensalat passt für mich zu ganz vielen Gerichten, ich esse ihn sogar gerne morgens zu einem kräftigem Dinkelbrötchen.

Viel Spaß beim anschauen und nachkochen

Euer Michael

 

Buchtipp in eigener Sache: Frühstücken mit „DerBioKoch“ Michael Tokarski – hier könnt ihr es bestellen: https://amzn.to/2rXdL6L

Die verwendete Saftpresse findet ihr u.a. auch hier:


Rezept für 4 Person

1 kg Möhren

4 Äpfel

1 Zitrone

1 Orange

2 EL Sesammus (Tahini)

4 EL Sonnenblumenkerne

Nach Belieben Salz und evtl. Pfeffer

Schwierigkeitsgrad: einfach

Kochzeit: 5 Minuten für die Sonnenblumenkerne

Gesamtzeit: 20 Minuten

Zubereitung:

Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Die Möhren waschen und schälen.

Äpfel schälen, vierteln und entkernen.

Den Saft aus der Zitrone und Orange auspressen.

Mit dem Sesammus und etwas Salz gut verrühren.

Nun die Möhren und Äpfel hinein raspeln.

Gut umrühren, dabei die Sonnenblumenkerne dazugeben.

Den Salat eine halbe Stunde ruhen lassen, anschließend noch mal nachschmecken.

Fertig