Wie kann man einfach und lecker Pfifferlinge zubereiten? Ich habe die würzigen Pilze bereits als Kind mit meiner Mutter gesammelt und esse sie lieber als Steinpilze oder Champignons. Mit diesem Grundrezept zeige ich euch, wie ihr Pfifferlinge richtig putzt, schlechte Stellen entfernt und in einer Bratpfanne mit Gewürzen anbratet. Das ist richtig lecker.

Neben Pfifferlinge benötigt ihr dafür nur eine Bratpfanne, etwas Olivenöl und Kräuter. Thymian und Rosmarin passen sehr gut. Wer keine frischen hat, kann auf getrocknete zurückgreifen. Ihr könnt aber auch ein Kräutersalz verwenden. Oder einen Mix aus allem.

Pfifferlinge putzen: Waschen oder abtupfen?

Pfifferlinge putzen

Pfifferlinge sollte man nicht wie Gemüse in einem Wasserbad waschen, denn sie sind sehr empfindlich. Stattdessen kann man sie mit einem Pinsel, Küchenkrepp oder einem sauberen Tuch abtupfen. Anschließend könnt ihr unten ein kleines Stück vom Stiel entfernen und schlechte oder unschöne Stellen abschneiden. Dann sind die Pilze fertigt geputzt und sie können weiterverarbeitet werden.

Wichtiger Tipp: Nachdem ihr eure Pfifferlinge selbst gepflückt, auf dem Supermarkt oder Wochenmarkt gekauft habt, solltet ihr sie möglichst schnell zubereiten. Auch im Kühlschrank halten sie sich nicht sehr lange. Ideal zum einfrieren sind sie ebenfalls nicht. Am besten schmecken sie, wenn ihr sie noch am selben Tag kocht.

Pfifferlinge Rezept: Braten und abschmecken

Pfifferlinge vom Wochenmarkt

Kommen wir zu meinem Grundrezept. Das ist sehr einfach und ihr braucht nicht viele Zutaten. Außerdem schmecken sie so zubereitet richtig lecker. Alternativ könnt ihr euch auch meine Pfifferlingsoße anschauen.

Zutaten für 4 Personen

  • 800g Pfifferlinge
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Pfeffer nach Bedarf
  • Kräutersalz nach Bedarf
  • 1-2 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Pfifferlinge nicht mit Wasser waschen, sondern stattdessen mit einem feuchten Küchentuch oder Küchenkrepp abtupfen. Unschöne Stellen und das untere Ende des Stils abschneiden.
  2. Zwiebeln würfeln und Knoblauch fein schneiden oder mit einer Knoblauchpresse zerkleinern.
  3. Eine Bratpfanne bei mittlerer Hitze vorheizen und Olivenöl hinzugeben. Für etwa drei Minuten anbraten. Anschließend die Zwiebelwürfel und Knoblauch hinzugeben. Die Pilze gut wenden, frischen Thymian und Rosmarin drauflegen und nach Belieben pfeffern.
  4. Zuletzt die Pilze mit etwas Kräutersalz würden. Zwischendurch solltet ihr die Pfifferlinge nicht salzen, da sie sonst Wasser verlieren.
  5. Wer möchte kann sie mit etwas Butter abschmecken. Dann frisch gebraten servieren.