Wie macht man Grünkern-Frikadellen? Eigentlich ganz einfach. Die Frikadellen stellt man aus Grünkernschrot her, der in einer würzigen Brühe gekocht wird. Die Gewürze sind wie auch bei der Zubereitung von Fleisch entscheidend für den Geschmack.

Wir haben uns diesmal für die Richtung Tomate Basilikum entschieden. Also kommt zu der Grünkernmasse Tomatenmark, Basilikum, Knoblauch, weitere Kräuter wie Fenchel, Salbei und Rosmarin sowie in Würfel geschnittene getrocknete Tomaten.

Die Bratlinge schmecken sehr gut zu Salat, Pasta und auch als Auflage zum Abendbrot.

Keramikpfannen findet ihr u.a. auch hier: Link zum Angebot.

Bon Appetit

Lesetipp: Tomatenreis

 

Zutaten

200g Grünkern als Schrot
400 ml Wasser
50g Paniermehl
1 Zwieblen
nach Geschmack Salz, Pfeffer, Basilikum, Rosmarin, Fenchel, Salbei, Paprika, Chili
4 EL Tomatenmark
80g getrocknete Tomaten
1 EL Olivenöl
zum Braten Olivennöl

Zubereitung

Zwiebeln anbraten.Mit Wasser ablöschen, Gewürze dazugeben und aufkochen lassen.Den Grünkernschrot einrühren, aufkochen lassen und 15 Minuten quellen lassen.Nun das Tomatenmark und die getrockneten Tomaten dazugeben, zu kleinen Frikadellen formen und auskühlen lassen.In etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze kross braten.Fertig.