Salut und Hallo, der Frühling ist endlich da.

 

Als eine unserer ersten Nutzpflanzen ist der Rhabarber da.

Er schmeckt als Kompott, in Kuchen, Eis, Gratins oder Grützen.

Aber auch als Getränk lässt er sich sehr gut verarbeiten.

 

Ich zeige heute im Video, wie man Rhabarbersirup herstellt.

In ein paar Tage, stelle ich dann die passenden Drinks dazu vor.

 

Zur Zubereitung:

  1. Den Rhabarber waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Er muss nicht geschält werden.
  3. Nun in eine Flasche stecken.
  4. Dann die Läuterzucker herstellen, in dem man Wasser mit Zucker im Verhältnis 1:1 aufkocht.
  5. Den Läuterzucker auf den Rhabarber gießen und  die Flasche heiß verschließen.
  6. Für 4-5 Tage z.B. auf die Fensterbank stellen lassen.
  7. Danach kann man ihn für Erfrischungsgetränke oder Aperitifs bzw. Cocktails verwenden.

 

Na dann, zum Wohl 🙂

Lesetipp: Granatapfelbowle

Rezept 0,75ml

  • 1 Stange Rhabarber
  • 350ml Wasser
  • 350g Zucker

 

  • super, das du davon ein Video gemacht hast. 🙂

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    • Michael

      Hallo Isabell, ich wollte ja eigentlich schon bei der Kartoffelaktion mit machen 🙁
      Hoffentlich schaffe ich es dieses mal.
      LG Michael

  • toll! Ich habe noch nie Syrups selbst gemacht und das ist eins meiner Projekte 2013 🙂 Bin sehr gespannt wies wird! Danke für das Rezept!

    Lieber Gruss
    Sara

  • Pingback: Erdbeerbowle mit Rhabarbersirup | Der Bio Koch()

  • Isabelle

    Nun habe ich doch noch eine Frage: Wenn ich den Sirup haltbarer machen will, hattest Du geschrieben, dass man den Rhabarber mit aufkochen soll (und ich denke, dass Ganze dann abseihen und heiß abfüllen). Würdest Du den Rhabarber vor dem Kochen einen oder mehrere Tage ansetzen, damit sich die Stoffe aus dem Rhabarber besser lösen, oder ist das nicht nötig? MERCI für Deine Antwort.

    • Michael

      Hallo Isabell.
      Guten Frage, ich weiß es nicht.
      Kann jemand anders die Frage beantworten?
      Dann schreibt es bitte unter den Kommentar!
      Würde mich auch interressieren.
      Liebe Grüße Michael

  • Pingback: Jubiläumsfolge 500 Video Rezepte online. | Der Bio Koch()