Flammkuchen, Zwiebelkuchen und Quiche Lorraine, sind drei Dinge, die aus meiner Kindheit nicht wegzudenken sind. Sie sind der perfekte Begleiter zu einem Glas Wein. Wie viele Rezept lässt sich auch dieses vegan zubereiten.

Der Schmand (Creme fraiche)wird durch eine Mischung aus Sojajoghurt, Sojasahne und etwas Stärke ersetzt. Anstatt Schinken kommt geräucherter Tofu darauf.  Dazu noch Zwiebeln und Lauch. Der Teig besteht nur aus Mehl, warmen Wasser, Salz und Rapsöl. Das Öl ersetzt das Schmalz der ins Original gehört.

Bon Appetit

Lesetipp: Wintersalat

 

Zutaten

Teig
500g Mehl
300ml Wasser lauwarm
1 TL Salz
2 EL Rapsöl
für den Belag
200g Sojajoghurt
200ml Sojasahne
1 EL Maisstärke
Kräutersalz
Salz
1 Stange Lauch
1-2 Stück Zwiebel
250g Tofu geräuchert
1 EL Rapsöl

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten verkneten und 1 Stunde ruhen lassen.Nun aus Sojajoghurt, Sojasahne, Maisstärke und Gewürzen den Schmand Ersatz herstellen.Jetzt Zwiebeln und Lauch in hauchdünn Scheiben und ganz kurz in Öl anschwenken.Den Tofu untermischen.Dann wird der Teig dünn ausgerollt.Mit dem veganen Schmand bestreichen und die Zwiebel-Tofu-Mischung darauf verteilt.Im heißen Backofen bei 220°C für rund 5 Minuten knusprig gebacken.
  • Noa

    Lieber Michael, danke für das tolle Rezept. Wir haben grade vorzüglich gespeist dank dir. Dieses Rezept kommt in den Fundus und ist in diesem Haushalt ganz sicher nicht zum letzten Mal auf den Tisch gekommen.

  • Tina Anonyma

    Unglaublich lecker, vielen Dank für das tolle Rezept!!

  • Chrisi

    Super muss ich mal probieren 🙂