Die meisten kennen Blumenkohl nur als gekochtes Gemüse. Aber aus ihm kann man noch viel mehr machen. Zum Beispiel ein gerösteter Blumenkohlsalat, ein Rezept, dass im ganzen Mittelmeerraum und vorderen Orient sehr weit verbreitet ist.

Das Gericht ist lässt sich sehr einfach zubereiten und lebt vor allem durch die intensiven Gewürze, die hier ihr volles Aroma verbreiten können.

Für den Salat gibt es sehr viele Abwandlungen. Ich habe mich heute als weitere Zutaten, zu Kichererbsen und vielen grünen Kräutern entschieden.

Gute Tahinipasten findet ihr unter anderem hier!

Bon Appetit

Lesetipp: Rosmarinkartoffeln

Zutaten

1 mittlerer Blumenkohl
Für die Paste
1 EL Tahini
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 TL Curkuma
1 TL Paprika
1 cm Ingwer
1 Zehe Knoblauch
0,5 cm oder 1/2 TL gemahlen Chili
die weiteren Zutaten
250g aus der Dose oder vorgekocht Kichererbsen
1 Zitrone
1-2 Frühlingslauch
Schnittknoblauch
oder Schnittlauch
Petersilie
etwas Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Den Blumenkohl in kleine Stücke schneiden, waschen und gut abtropfen lassen.

Aus dem Tahini, Olivenöl und den Gewürzen eine Paste zubereiten.

Zusammen mit dem Knoblauch, Ingwer und Chili zu dem Blumenkohl geben und gut verarbeiten.

Für 20 Minuten bei 200°C in den Backofen geben.

Anschließend etwas abkühlen lassen.

Nun die gekochten Kichererbsen (hatte welche aus der Dose verwendet), die frischen Kräuter, und den Zitronensaft dazugeben.

Evtl. noch etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Gut umrührend und servieren.

 
  • Wahnsinnig lecker, vielen Dank für dieses tolle Rezept und das super Video. Empfehlung: unbedingt nachkochen.

  • Huseldusel

    Super lecker! Danke für das Rezept!