Hauptgerichte

Weißes Bohnenpüree Rezept

Dieser Artikel enthält möglicherweise Werbelinks. Das bedeutet, dass wir beim Kauf eine kleine Provision bekommen. Der Preis ändert sich dadurch nicht, aber du unterstützt meine Webseite.

Unser drittes Püree ohne Kartoffeln besteht aus weißen Bohnen. Es ist mit Olivenöl, Knoblauch und Kräuter der Provence sehr französisch gehalten.

Wenn ihr getrocknete Bohnen verwendet, müssen diese erst über Nacht einweichen und anschließend ohne Zugabe von Salz gar kochen.

Eine gute Alternative sind hier die bereits vorgekochten aus dem Glas.

Als Butter verwenden wir ein gutes Olivenöl und der Geschmack ist geprägt von Knoblauch und Kräutern der Provence.

Ein besonderen Pfiff gibt noch die Zugabe von Bergbohnenkraut. Wer meine Videos regelmäßig sieht, wird schon wissen dass ich es für eines der meist unterschätzen Gewürze halte.

Abgerundet schließlich mit viel frischem Schnittlauch, ist das Püree ein Hochgenuss.

Bei uns gibt es dies regelmäßig zu mediterranen Gerichten, wie gebratenen Paprika oder gefüllte Zucchini.

Viel Spaß beim Video.

Euer Michael

Bohnenpüree

Recipe by MichaelCourse: Rezepte
Servings

4

servings
Prep time

30

minutes
Cooking time

40

minutes
Calories

300

kcal

Zutaten

  • 8 EL Olivenöl

  • 500g gekochte weiße Bohnen

  • Gewürze: Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Muskat

  • 2 Zwiebeln

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 Bund Schnittlauch

  • 4 Zweige Bergbohnenkraut oder Rosmarin

Anweisungen

  • Olivenöl in ein Topf geben.
  • Kräuter der Provence kurz anbraten und mit den Bohnen auffüllen.
  • Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und erhitzen.
  • Zwischendurch für das Topping Zwiebeln, Bergbohnenkraut und Knoblauch in 4 EL Olivenöl anbraten.
  • 4 EL Weiße Bohnen zum Schluss dazugeben.
  • Schließlich die Bohnen in einen Mixer geben und fein pürieren.
  • Gegebenenfalls noch etwas Olivenöl dazugeben.
  • Nun in einer Schüssel anrichten und mit dem Topping garnieren.
  • Fertig